IGS - Interessengemeinschaft Speldorfer Kaufleute

Gründung - Sinn & Zweck - heute & morgen

Im Oktober und November 1981 trafen sich zum ersten Mal einige Speldorfer Kaufleute unter dem Motto: „Wir wollen Speldorf voranbringen!”.

Die erste gemeinsame Aktion war eine Weihnachtsbeleuchtung vor den Geschäften in der Ortsmitte, was sich als voller Erfolg herausstellte. Da musste man weitermachen: „Gemeinsam können wir weiterkommen und Speldorf attraktiv gestalten.”. So gründete sich rasch ein Verein und die erste Satzung wurde am 2. Dezember 1981 verfasst.

Sodann ging es Schlag auf Schlag. Der Verein wuchs schnell. Schon bald waren 30 Mitglieder erreicht. Gemeinsame Pressearbeit, Werbeaktionen in den Schaufenstern usw. wurden in die Wege geleitet. Der neu gewählte Vorstand hatte viele Ideen und versuchte vieles zu organisieren. Hier nur einige Beispiele: Kurkonzert im Solbad, Verkauf über die längste Theke Speldorfs im Solbad, Waffelbacken vor den Geschäften und Straßenfeste. In diesem Zuge kam am 5. September 1982 zum ersten mal das das Flockenwegfest zustande. Auch dies wurde ein voller Erfolg und seitdem ist die IGS in Speldorf ein Begriff.

In den folgenden Jahren setzte der Verein seine Arbeit erfolgreich fort, wenn auch in den ersten Jahren die Vorsitzenden des öfteren wechselten. Die anstehende Arbeit in Vorstand und Verein wurde ,und wird auch immer noch, von allen Beteiligten ehrenamtlich durchgeführt. Hier zeichnete sich die langjährige Vorsitzende Frau Seeger durch großartige Verdienste aus. In dieser Zeit kam der Martinsmarkt, als erster in seiner Art in Mülheim, zu den bisherigen Aktionen hinzu.

Am 21. Januar 1988 wurde als neuer Vorsitzender Herr Edgar Clemens gewählt. Vom 25. November 2010 bis November 2014 leitete Andrea Fleck den Vorsitz des Vereins. Seit dem 25. November führt Andreas Uhlmann die Geschicke des Vereins als 1. Vorsitzender.

In Zeiten von Internethandel, Einkaufszentren und leerstehenden Ladenlokalen ist die Umsetzung dieser Idee nicht unbedingt leichter geworden, dennoch tritt die IGS diesen widrigen Umständen mit Tatendrang entgegen.

Jedes Jahr aufs Neue erarbeitet die Interessengemeinschaft Ideen und Aktionen, um unseren Stadtteil ein wenig freundlicher und vor allem als Einkaufsziel attraktiver zu gestalten. Offensichtlich und wahrnehmbar werden diese Bemühungen zum Beispiel durch die roten Blumenkübel, die Büchertelefonzelle sowie die beliebten roten Sitzbänke, welche zum Verweilen einladen. Finanziert wurde dies ausschließlich durch die Mitgliedsbeiträge und umgesetzt durch ehrenamtliches Engagement. Für jedes Vorhaben müssen Anträge gestellt, Auflagen geprüft und die Umsetzung geplant werden. All dies wird von den Mitgliedern der Interessengemeinschaft noch neben dem eigentlichen Tagesgeschäft erledigt.

Auch nach gut 35 Jahren arbeiten der Vorstand und alle Mitglieder noch immer nach dem Motto:

Gemeinsam Speldorf voran bringen - Wir sind für unsere Kunden in Speldorf da - Sagen wir's ihnen!